EnergiePreisvergleich.eu

Impressum

Kontakt

      NAVIGATION

 

 

      NEWSLETTER

 

E-Mail:

Die häufigsten Fragen (FAQ) und die passenden Antworten aus dem Bereich "Gas und Gasanbieter". Für die Antwort auf eine Frage bitte mit der Maus auf die entsprechende Frage klicken.

1. Warum lohnt sich der Wechsel zu einem anderen Gasanbieter und wie läuft ein solcher Anbieterwechsel ab?
2. Wie stark ist die Abhängigkeit der Bundesrepublik Deutschland von ausländischen Erdgasimporten?
3. Was versteht man unter dem Begriff der Ölpreisbindung?
4. Kann man nach einem Gasanbieterwechsel zu einem anderen Gasanbieter wechseln, wenn dieser noch günstigere Konditionen bietet?
5. Wer ist für die technischen Fragen bei einem Gasanbieterwechsel verantwortlich?
6. Ist bei einem Gasanbieterwechsel ein Gasausfall seitens des Verbrauchers zu befürchten?
7. Wie lange dauert es, bis ein Gasanbieterwechsel komplett vollzogen ist?
8. Was muss bei einem Wohnungsumzug beachtet werden?
9. Wo befindet sich der Gaszähler für Verbraucher?
10. Wo befindet sich die Zählernummer und benötigt man nach einem Anbieterwechsel einen neuen Gaszähler?
11. Muss man als Verbraucher den Vertrag mit dem alten Gasanbieter persönlich kündigen?
12. Wie ermittelt man den eigenen Gasverbrauch?
13. Was muss in dem Formular zum Anbieterwechsel eingetragen werden?
14.
Was muss bei einem Gasanbieterwechsel beachtet werden?

1. Warum lohnt sich der Wechsel zu einem anderen Gasanbieter und wie läuft ein solcher Anbieterwechsel ab?
Auf Internetportalen wie zum Beispiel www.energiepreisvergleich.eu findet man einen direkten Vergleich aller Gasanbieter in Deutschland und kann so bequem die Preise und Konditionen der einzelnen Gasanbieter vergleichen. Dadurch lässt sich für den Verbraucher eine Menge Geld einsparen. Der Wechsel zu einem anderen, günstigeren Gasanbieter erfolgt in der Regel schnell, unkompliziert, risikofrei und vor allem kostenlos. Man braucht einfach nur das Anmeldeformular des neuen Gasanbieters anzufordern und sendet dieses ausgefüllt an den Gasanbieter zurück. Die Wechselformalitäten mit dem alten Gasanbieter regelt und erledigt der neue Gasanbieter. Der Verbraucher braucht für die Zeit des Anbieterwechsels keinen Gasausfall zu befürchten, denn die örtlichen Gasversorger sind per Gesetz zur Versorgung der Verbraucher mit Gas verpflichtet.


2. Wie stark ist die Abhängigkeit der Bundesrepublik Deutschland von ausländischen Erdgasimporten?
Der Naturrohstoff Erdgas kommt nur in wenigen Ländern der Erde vor. Die Bundesrepublik Deutschland als ein eher rohstoffarmer Staat ist zu über 80 Prozent auf entsprechende Rohstoffimporte angewiesen. Damit eine sichere und stabile Versorgung mit Erdgas staatlich gewährleistet ist, benötigt die Bundesrepublik Deutschland eine sehr ausgewogene und langfristig sichere Struktur von Erdgasquellen und seriösen Erdgaslieferanten. Die drei größten Erdgaslieferanten der Bundesrepublik weltweit sind Russland mit rund 35 Prozent, Norwegen mit rund 24 Prozent und die Niederlande mit rund 19 Prozent, was über 75 Prozent der gesamten Erdgaslieferungen für die Bundesrepublik Deutschland ausmacht (Stand: 2003).


3. Was versteht man unter dem Begriff der Ölpreisbindung?
Durch die Ölpreisbindung wird der Preis für Erdgas zeitverzögert und geglättet an den Preis für Heizöl verzögert gekoppelt. Diese Ölpreisbindung ist ein fester und wichtiger Vertragsbestandteil der langfristigen Erdgaslieferverträge zwischen den Erdgaslieferanten und den deutschen Erdgasimporteuren. In der Wirtschaft können in langfristigen Lieferverträgen keine festen und konkreten Preise festgelegt werden, da sich diese an der jeweils vorherrschenden Marktsituation orientieren und sich dementsprechend anpassen müssen. Aus diesem Grund beinhalten langfristige Erdgaslieferverträge so genannte Preisklauseln, die sich an der wichtigsten Konkurrenzenergie des Erdgases auf dem Markt, dem Erdöl orientieren. Derzeit ist ein Wegfall dieser Ölpreisbindung nicht wahrscheinlich. Ein solcher Wegfall könnte zum Beispiel dann eintreten wenn sich der Wettbewerb zwischen den großen Erdgaslieferanten Norwegen und Russland verschärfen könnte, was jedoch in naher Zukunft nicht abzusehen ist. Eine Abkopplung der Bundesrepublik Deutschland von den derzeit in Europa vorherrschenden Konditionen ist nicht möglich, wäre aber auch nicht sehr sinnvoll. Eine Ölpreisbindung wirkt in der Regel in beide Richtungen. der Ölpreis ist zum Beispiel zwischen den Jahren 1985 und 2002 um circa drei Prozent gesunken.


4. Kann man nach einem Gasanbieterwechsel zu einem anderen Gasanbieter wechseln, wenn dieser noch günstigere Konditionen bietet?
Grundsätzlich ist ein weiterer Gasanbieterwechsel möglich. Das Gesetz räumt dem Verbraucher die Möglichkeit ein, seinen Vertrag mit einem Gasanbieter innerhalb von 14 Tagen nach Vertragsschluss zu kündigen. Wenn diese Frist verstrichen ist, muss man die im Vertrag genannten Kündigungsfristen beachten und einhalten.


5. Wer ist für die technischen Fragen bei einem Gasanbieterwechsel verantwortlich?
Für alle Fragen im technischen Bereich, wie zum Beispiel Fragen zu dem Gaszähler oder dem Gasanschluss bleibt der örtliche Gasversorger zuständig und verantwortlich.


6. Ist bei einem Gasanbieterwechsel ein Gasausfall seitens des Verbrauchers zu befürchten?
Da die örtlichen Gasanbieter in der Bundesrepublik Deutschland der gesetzlichen Versorgungspflicht unterliegen, sind sie verpflichtet dem Verbraucher auch während eines Gasanbieterwechsels mit Gas zu versorgen.


7. Wie lange dauert es, bis ein Gasanbieterwechsel komplett vollzogen ist?
In der Regel beliefert der neue Gasanbieter den Verbraucher circa vier bis sechs Wochen nach dem Vertragsabschluss mit Gas, doch dies ist von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich.


8. Was muss bei einem Wohnungsumzug beachtet werden?
Das Gesetz sieht seit Neuestem vor, dass ein Verbrauch zwei Wochen nach einem Wohnungsumzug zum nächsten Monatsanfang seinen Gasanbieter wechseln kann. Die neue Kundennummer nach einem Wohnungsumzug erfährt man bei seinem örtlichen Gasversorger und mit dieser Kundennummer verläuft ein Gasanbieterwechsel problemlos und unkompliziert.


9. Wo befindet sich der Gaszähler für Verbraucher?
In einem Einfamilienhaus ist der Gaszähler in der Regel direkt im Eingangs- oder Flurbereich oder aber im Hauskeller angeschlossen. Bei Mehrfamilienhäusern ist der örtlich zuständige Hausmeister für diese Frage der richtige Ansprechpartner.


10. Wo befindet sich die Zählernummer und benötigt man nach einem Anbieterwechsel einen neuen Gaszähler?
Die Zählernummer findet man auf seiner letzten Gasabrechnung, ebenso wie auch auf dem Gaszähler selbst. Nach einem Gasanbieterwechsel benötigt man keinen neuen Zähler, die Abrechnung erfolgt weiterhin über den vorhandenen Gaszähler.


11. Muss man als Verbraucher den Vertrag mit dem alten Gasanbieter persönlich kündigen?
Nein, die Wechselformalitäten übernimmt komplett der neue Gasanbieter, wenn ihm der unterzeichnete Anbieterwechselauftrag vorliegt.


12. Wie ermittelt man den eigenen Gasverbrauch?
In der Regel steht der genaue Gasverbrauch auf der Abrechnung. Es gibt dazu die Möglichkeit, den Gasverbrauch in m³ mit dem Heizwert (dieser liegt je nach Gasnetz bei etwa 10 kWh/m³) zu multiplizieren und so die verbrauchten Kilowattstunden (kWh) herauszubekommen.


13. Was muss in dem Formular zum Anbieterwechsel eingetragen werden?
Das Ausfüllen dieses Formulars ist in der Praxis einfach und unkompliziert. Man trägt neben seinen persönlichen Daten, den Gasverbrauch, sowie die Namen des örtlichen Versorgers und des bisherigen Gasanbieters ein. Dazu die Zählernummer seines Gaszählers und seine bisherige Kundennummer.


14. Was muss bei einem Gasanbieterwechsel beachtet werden?
Die erhaltenen Rechnungen sind von nun an direkt an den neuen Gasanbieter zu zahlen. Der Gaszähler und die vorhandenen Gasleitungen gehören jedoch weiterhin dem örtlichen Versorger, der auch weiter die Zählerstände abliest. In technischer Hinsicht ist von einem Gasanbieterwechsel in der Regel nichts zu merken

Stromvergleich

 

Gasvergleich

 

Jetzt hier bei uns einen Energie-Preisvergleich durchführen und Geld sparen!
[Startseite] [Stromvergleichsrechner] [Gasvergleichsrechner] [Stromtarife] [Oekostrom] [FAQ über Strom] [FAQ über Gas] [Impressum] [Kontakt]

©Copyright 2009-2017 Energiepreisvergleich.eu